Ausland

An der Elbe bei Hamburg brummt es. Rund um die Uhr bringen Containerschiffe ihre Fracht zu den vier riesigen Terminals ... weiter

Spider, der älteste Taxifahrer von New York

Wer bei ihm einsteigt, braucht Zeit: Johnnie «Spider» Footman ist New York Citys ältester Taxifahrer – mit gemütlichem Fahrstil: 93 Jahre ist er alt, seit fast siebzig Jahren im Geschäft. Ihn zu beeindrucken, ist nicht leicht. In seinem Taxi hat er die Welt gesehen.

Thailand: Kritik am König verboten

Seit dem Militärputsch gegen Thailands ehemaligen Premierminister Thaksin Shinawatra im Jahre 2006 sind im Land Hunderte von Menschen angezeigt oder verurteilt worden, weil sie das Königshaus kritisiert haben sollen - denn nach thailändischem Strafrecht ist dies ein Verbrechen gegen den Staat.

Tschetschenien: Schockierende Zeugnisse der Kriege

Die Tschetschenin Zaynap Gashaeva hat die beiden brutalen Kriege in ihrer Heimat mit Fotos und Filmen dokumentiert. Trotz Todesdrohungen kämpft sie bis heute dafür, dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden.

Sarajevo 20 Jahre nach Beginn des Krieges

Am 5. März 1992 löste sich Bosnien und Herzegowina aus dem Staatenbund Jugoslawien. Nach der Unabhängigkeitserklärung brach Anfang April einer der blutigsten Kriege im Balkankonflikt aus.

Burma am Beginn einer neuen Ära

Der Wahlerfolg von Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi im weiterhin von den Militärs kontrollierten Burma deutet auf eine Bestätigung des politischen Wandels hin. Gleichwohl ist noch nicht abzusehen, wie es mit dem Reformprozess weitergeht. Eine Bestandsaufnahme zur Situation im lange isolierten Land.

Ein Jahr nach der Revolution: die Situation der Christen in Ägypten

Viele ägyptische Christen fühlen sich als Verlierer der Revolution in Ägypten und packen ihre Koffer. Tatsächlich ist die Bilanz ein Jahr nach dem Sturz Mubarak aus kognischer Sicht unausgeglichen.

Gibt es noch Hoffnung für Detroit?

Detroit war einmal der Inbegriff des technischen Fortschritts in Amerika. Doch heute gleicht die Metropole in manchen Teilen nur noch einer Geisterstadt. Das Porträt einer Stadt, deren Glanz längst verblasst ist und die gegen Resignation und Verelendung kämpft.

Flüchtlingsalltag im Norden Somalias: Die Geschichte von Zamzam

Puntland wurde der Weltöffentlichkeit als berüchtigte Piratenbasis am Horn von Afrika bekannt. Von den Millionenlösegeldern haben die meisten Bewohner des autonomen Teilstaats im Norden Somalias aber nichts gesehen. Sie leben bis heute in bitterer Armut, auch wenn manchmal kleine Wunder geschehen.

Die Reise zum Mond - und was in unserem Alltag davon blieb

Es war ein Medienspektakel ohnegleichen, als die ersten Menschen 1969 den Mond betraten. Seither hat sich die Begeisterung für Missionen zum Erdtrabanten gelegt. Dennoch bestehet die Chance, dass der Mond in naher Zukunft wieder zum Ziel von Astronauten wird – wenn auch aus anderen Gründen als vor 44 Jahren.

Kroatien: Ein wirtschaftlich angeschlagener EU-Neuling

Seit fünf Jahren steckt Kroatien in einer tiefen Rezession. An der wirtschaftlichen Krise änderte auch der EU-Beitritt wenig. Zwar boomt der Tourismus – doch die wenigen fetten Monate mögen die mageren nicht aufwiegen. Notwendig sind tiefgreifende Strukturreformen. Sind diese möglich? Wenn ja, wie?

Hamburger Hafen: Das grosse Tor zur Welt

An der Elbe bei Hamburg brummt es. Rund um die Uhr bringen Containerschiffe ihre Fracht zu den vier riesigen Terminals. Wo einst von starken Männern Säcke geschmissen wurden, hieven nun Kräne farbige Tonnenmonster in die Höhe. Eine Reportage über die Arbeit am Hafen damals und heute und darüber, wie heute die Hafenarbeiter ausgebildet werden.

Marseille: Die brodelnde Hafenmetropole am Mittelmeer

Marseille, Europäische Kulturhauptstadt 2013, ist voller Kontraste und Widersprüche – ein Puzzle, dessen Teile jedoch nicht immer zusammenpassen. Ein Abstecher in die brodelnde Hafenmetropole am Mittelmeer.

Australiens Aborigines: Der lange Weg zur Anerkennung

22 Jahre weisse Besiedlung haben das Dasein  der australischen Aborigines radikal verändert. Finanziell, sozial und gesundheitlich stehen sie schlechter da als weisse und andere Australier. Nach dem offiziellen «Sorry» des damaligen Premierminister Kevin Rudd in Jahr 2008 für erlittenes Unrecht steht 2014 ein weiterer symbolischer Schritt an: Das Parlament bereitet eine Verfassungsänderung vor, die Aborigines offiziell als erste Bewohner des Kontinents anerkennen soll.

Seti-Forschung: Sind wir allein im Weltall?

Der Weltraum. Unendliche Weiten. Gibt es dort, wo noch nie ein Mensch war, intelligente Lebewesen? Wenn ja, können wir mit ihnen kommunizieren? Und wie? Seit Jahrzenten suchen Forscher auf der ganzen Welt nach Antworten auf diese Fragen  ̶  bisher erfolglos.

Qin, der unsterbliche Kaiser und seien Terrakottakrieger

Mit der Ausstellung "Qin, der unsterbliche Kaiser und seine Terrakottakrieger" gewährt das Bernische Historische Museum 2013 Einblicke in die Geschichte Chinas. Was wissen wir über Kaiser Qin Shi Huangdi, dessen monumentale Grabanlage weltberühmt ist?

Israel: Widerstand im Weinberg

Dies ist eine Geschichte aus der Gegend von Bethlehem. Immer noch ziehen hier Hirten durch das Land. Oft sind ihre Wege versperrt von Mauern und Zäunen, Bäche die sich rasant vermehren und Israelische Siedlungen schützen sollen. Wie Pilze schiessen sie aus dem Boden.

Syrien: Kurden zwischen den Fronten

Die syrischen Kurden versuchen, sich aus dem Konflikt in Syrien herauszuhalten. In ihren Herzen und Köpfen aber bestehen zwei klare Fronten: eine gegen das Regime Assads, eine gegen die Muslimbrüder und Salafisten.

Dubai: Zu Besuch in der Oase des Gigantismus

Für die einen ist es ein Schlaraffenland, für die anderen ein goldener Käfig, wiederum andere sehen in ihm einen modernen Sklavenhalterstaat – wobei alle, die hier sind, ihr Glück suchen: An Dubai scheiden sich die Geister, aber vielleicht mehr in der Welt draussen als in der arabischen Wohlstandsmetropole selbst.

Rigas unruhiger Geist - das Geheimnis der lettischen Hauptstadt

Die lettische Hauptstadt Riga ist Kulturhauptstadt Europas 2014. Wie es im Bauch der Stadt aussieht, welches Wesen in ihrem Schicksalsfluss lebt – und warum Riga niemals fertig wird.

Nowosibirsk: Ein Rundgang durch die sibirische Metropole

Im russischen Sibirien gibt es viel Land und wenig Menschen. Nowosibirsk, an der strecke zwischen Moskau und Peking, ist die grösste Stadt der Region. Erkundungen in einer Millionenmetropole, von der man hierzulande nur den Namen kennt.

Zu Besuch in dünner Luft: Leben im bolivianischen La Paz

In La Paz, dem weltweit höchstgelegenen Regierungssitz, ist die Luft dünn und die Menge an Sauerstoff nicht zuletzt eine frage des Geldes. Wer Boliviens drittgrösste Stadt besucht oder gar dort lebt, tut gut daran, einen langen Atem zu haben.

Zu Besuch im Fürstentum Liechtenstein: Ein kleines Land im Wandel

Durch Industrie und Finanzdienstleistungen ist das Fürstentum Liechtenstein in den vergangenen Jahrzehnten zu enormem Wohlstand gelangt. aber jeder Aufschwung gerät auch mal ins Stocken. ein Besuch bei Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein auf schloss Vaduz und bei Landwirt Willi Büchel im Dorf Ruggell. Zwei Gespräche darüber, in welchem Wandel sich das Land befindet – und was bleiben soll, wie es ist.

Wirtschaftsmacht auf Kriechgang: Japan steckt in der Krise

Die drittgrösste Wirtschaftsmacht der Welt hinter den USA und China steckt seit Jahren in einem Kriechgang. Konjunkturprogramme haben nicht geholfen, die Folgen der 1990 geplatzten Wirtschaftsblase zu überwinden. Die einstige exportmacht Japan hat nicht zur alten Stärke zurückgefunden. Nun drängen sich aufgrund massiver Staatsschulden Steuererhöhungen auf. Diese werden die Wirtschaft weiter schwächen.

Ergebnisse 1 - 23 von 23
Find the last offers by SkyBet at www.bettingy.com BettingY.com Bonuses