Kultur

In diesem Frühling feiert der Eiffelturm sein 125-Jahr-Jubiläum. Er gilt als das wertvollste Monument der Welt. Dass er weiterhin gut in Schuss ist ... weiter

Barry - wie der Bernhardiner zum berühmtesten Rettungshund wurde

Es war ein Hundeleben voller Heldentaten, von denen heute noch erzählt wird. Mittlerweile ist Barry, dessen Tod sich in diesem Jahr zum zweihundertsten Mal jährt, zum berühmtesten Rettungshund avanciert. Mit den anderen Bernhardinern zusammen hat er rund 2500 Leben gerettet. Doch diese Zeiten sind vorbei, und aus ehemaligen Berghunden sind heute Zuchthunde geworden.

Porträt: Schriftstellerin Corinna S. Bille

Trotz teilweise turbulenter Lebensumständen hat die Schweizer Schriftstellerin Corinna S. Bille eine literarisches Meisterwerk hinterlassen.

Idiotikon: Lexikon des Schweizerdeutschen

Mit der Arbeit am Buchstaben „Z“ ist das Projekt eines schweizerdeutschen Wörterbuchs nach 150 Jahren in die Zielgerade eingebogen. Bis zur vorläufigen Vollendung des „Idiotikons“ werden jedoch nochmals rund zehn Jahre vergehen. Begleiten Sie uns in die Geschichte des „Idiotikons“.

Rennbahn Oerlikon: Ein Jahrhundert Kreisverkehr

Vor genau hundert Jahren wurde die Offene Rennbahn in Zürich Oerlikon eröffnet. Sie hat Höhen und Tiefen, dramatische Stürze und strahlende Weltmeister erlebt – und ein Ende der bewegten Geschichte ist nicht abzusehen.

Ein Rütli für alle?

Eine kleine Wiese über dem Urnersee wuchs in ihrer Bedeutung über die Jahrhunderte hinweg in der Wahrnehmung der Schweizerinnen und Schweizer an - nicht konstant, sondern sprunghaft und mit Einbrüchen. Das Rütli und seine Geschichte.

Olympia 1948: Die spartanischen Spiele

Internationale Lebensmittelspenden und Unterkünfte in Armeebaracken: Bescheiden starteten die Olympischen Spiele 1948 in die Nachkriegsära. Ein Rückblick auf die Olympia in London, das diesen Sommer zum dritten Mal Austragungsort der Olympischen Spiele war.

Thailand: Kritik am König verboten

Seit dem Militärputsch gegen Thailands ehemaligen Premierminister Thaksin Shinawatra im Jahre 2006 sind im Land Hunderte von Menschen angezeigt oder verurteilt worden, weil sie das Königshaus kritisiert haben sollen - denn nach thailändischem Strafrecht ist dies ein Verbrechen gegen den Staat.

Das Beresinalied

Am 28. November 1812 erklang das Bersinalied vor einer grausamen Schlacht im fernen Russland. Von den Schweizern, die damals dabei waren, kehrte kaum einer in seine Heimat zurück. Das Lied jedoch wurde zum Schweizer Kulturgut und überdauerte die Zeit.

Camping: Der Charme von Parzelle 73

Die Bibel ist ein Standardwerk von weltliterarischem Rang. Kein Buch wurde in mehr Sprachen übertragen. Jetzt haben auch die Walliser eine Version in ihrem eigenen Dialekt. Hubert Theler hat das Neue Testament ins Walliserdeutsch übersetzt. Und dabei näher zu Gott gefunden. Ein Porträt - und ein Auszug aus der neuen Übersetzung.

Das Buch der Bücher: Neu auch auf «Wallisertitsch»

Die Bibel ist ein Standardwerk von weltliterarischem Rang. Kein Buch wurde in mehr Sprachen übertragen. Jetzt haben auch die Walliser eine Version in ihrem eigenen Dialekt. Hubert Theler hat das Neue Testament ins Walliserdeutsch übersetzt. Und dabei näher zu Gott gefunden. Ein Porträt - und ein Auszug aus der neuen Übersetzung.

In der Westschweiz: ein Selbstversuch

Wie behauptet sich ein Deutschschweizer in der Westschweizer Provinz nicht nur im Vertrauen auf seine gründlichen Deutschkenntnisse, sondern auch auf sein ganz solides Französisch? Wir wollten es genauer wissen. Ein Selbstversuch im weiten Land zwischen den Zentren Yverdon-les-Bains und Lausanne, Morges und Vallorbe.

Die wahre Biene Maja

Sie ist weltberühmt, dank einer japanischen Zeichentrickserie für Kinder. Wer aber weiss, dass die «Biene Maja» vor bereits hundert Jahren das Licht der Welt erblickt hat - als Heldin eines «Romans für Kinder», der seinerzeit so populär war wie heute «Harry Potter»?

Der Chronist der kleinen Leute: Charles Dickens

Er war ein grosser Erzähler und unerbittlicher Chronist, der unaufhaltsam die für sein Werk prägenden Dunkelzonen Londons durchstreifte. 2012 wäre Charles Dickens 200 Jahre alt geworden. Ein Porträt.

Von einem «alten Bau-Chnuschti» und «seiner» Kirche

Heute hat Hermann Bächtold keine Hemmungen mehr zu sagen: «Die Chille do in Dübedorf, die han I baue.» Und eigentlich steht das ja sogar im Zeugnis, das seine damalige Firma dem diplomierten Polier 1951 ausgestellt hat.

Verdis Totenmesse: «Das Werk eines Genies»

Im Jubiläumsjahr zum 200. Geburtstag von Giuseppe Verdi darf neben seinen Opern ein Meisterstück nicht fehlen: das Requiem, die Totenmesse, die Johannes Brahms 1874 für «das Werk eines Genies» hielt. Auf subtile Weise wiederspiegelt die Messe Verdis Auseinandersetzung mit der Liturgie der katholischen Kirche und dem Geist der Zeit.

Marseille: Die brodelnde Hafenmetropole am Mittelmeer

Marseille, Europäische Kulturhauptstadt 2013, ist voller Kontraste und Widersprüche – ein Puzzle, dessen Teile jedoch nicht immer zusammenpassen. Ein Abstecher in die brodelnde Hafenmetropole am Mittelmeer.

Ein moderner Druide: Das Erfolgsrezept des Bierbrauers Rebetez

Drei Buchstaben – ein Genuss: BFM nennt sich das Bier mit dem Salamandersiegel aus dem Herzen der jurassischen Freiberge. So wandlungsfähig wie das Tier, das die Etikette ziert, ist auch der Gerstensaft aus der «Brasserie des Franches-Montagnes». Die natürlichen Rohstoffe Getreide, Wasser und Hopfen verfeinert Braumeister Jérôme Rebetez mit Gewürzen, Kräutern, exotischem Tee oder einem Hauch Honig und verleiht ihnen damit eine ganz besondere Note und ein komplexes Bouquet wie man es von hochwertigen Weinen kennt.

300-jährig und kein bisschen müde: Die Öle Münsingen

Aussen hart und innen ganz weich: In der Öle Münsingen werden aus den Schalen herausgelöste Baumnusskerne zu einem milden Öl verarbeitet. Die Mühle arbeitet heute noch wie vor dreihundert Jahren. Eine Reportage.

Fantasy aus der Schweiz: Der Zürcher Erfolgsautor Stefan Bachmann

Die «New York Times» hatte sein Buch empfohlen, bevor die Schweiz überhaupt seinen Namen kannte. Der Schweizer Stefan Bachmann ist neunzehn Jahre alt, Schriftsteller und Musiker. Die Anfänge einer vielversprechenden und sonderbaren Karriere.

Tragisches Jubiläum: 40 Jahre nach dem Swissair-Crash in Hochwald

1973 ereignete sich der bisher schwerste Flugunfall in der Schweiz: Ein britisches Charterflugzeug zerschellte beim Weiler Herrenmatt bei Hochwald im Kanton Solothurn. 108 Menschen kamen ums Leben. Ein Zeitzeuge erinnert sich.

Endlich Frühling II: Erwachen im Tierpark

Der Frühling kommt auf vier Pfoten. Wenn die Tage wieder länger werden, erwachen die Tiere langsam aus der Lethargie des Winters. Nach der langen Ruhepause und einer strengen Diät beginnt das grosse Fressen - denn der nächste Winter kommt bestimmt.

Gefrorenes Gold: Als Eis noch geerntet wurde

Vor hundert Jahren war Eis ein knappes und begehrtes Gut. Im Winter verlagerten Tagelöhner und Landwirte wie die Bütikofers ihre Arbeit an die gefrorenen Seen, wo sie im Auftrag von Bierbrauereien Eis ernteten.

Porträt: Die Brüder Grimm

1812 erschienen die „Kinder- und Hausmärchen“ der Gebrüder Grimm in einer Auflage von 900 Exemplaren – und waren ein „Flop“. Erst zwanzig Jahre später begann der Siegeszug von „Grimms Märchen“.

Israel: Widerstand im Weinberg

Dies ist eine Geschichte aus der Gegend von Bethlehem. Immer noch ziehen hier Hirten durch das Land. Oft sind ihre Wege versperrt von Mauern und Zäunen, Bäche die sich rasant vermehren und Israelische Siedlungen schützen sollen. Wie Pilze schiessen sie aus dem Boden.

Porträt: Raiffeisen - viel mehr als eine Marke

Raiffeisen und Genossenschaft – das ist praktisch eins. Aber wer weiss noch etwas über den Namensgeber der Bank? Wir haben uns nach Deutschland aufgemacht und auf die Spur Friedrich Wilhelm Raiffeisens begeben: ins Raiffeisen-Land am Rand des Westerwaldes.

Süss und sozial: Wie der Schoggitaler zur Tradition wurde

Schokolade essen, und erst noch für einen guten Zweck – der Schoggitaler macht das möglich. seit Jahrzehnten hat der Taler seinen festen Platz in der Schweizer Kulturgeschichte. Über den Ursprung dieser Tradition ist aber kaum etwas bekannt.

Rigas unruhiger Geist - das Geheimnis der lettischen Hauptstadt

Die lettische Hauptstadt Riga ist Kulturhauptstadt Europas 2014. Wie es im Bauch der Stadt aussieht, welches Wesen in ihrem Schicksalsfluss lebt – und warum Riga niemals fertig wird.

Der Eiffelturm: Geschichte des wertvollsten Monuments der Welt

In diesem Frühling feiert der Eiffelturm sein 125-Jahr-Jubiläum. Er gilt als das wertvollste Monument der Welt. Dass er weiterhin gut in Schuss ist, verdankt er auch Schweizer Hilfe.

Erschütterung eines Weltbilds: Galileo Galilei und die Kirchen

Vor vierhundert Jahren entdeckte Galileo Galilei (1564–1641) mit dem Blick durch ein Fernrohr die Jupitermonde sowie die Berge und Krater des Erdmonds und wurde dadurch zum Symbol des Fortschritts der messbaren Wahrheit gegen eine ignorante katholische Kirche. In Wirklichkeit waren die Frontverläufe aber ganz anders.

Obstsorte des Jahres 2014: Der wiederauferstandene Apfel Alant

Die Apfelsorte Alant ist Obstsorte des Jahres 2014, wäre allerdings vor wenigen Jahren fast für immer verloren gegangen. Wie Roland Nyffeler die mindestens hundert Jahre alte Sorte gerettet hat – und weshalb der Alant robuster ist als viele neu gezüchtete Äpfel.

Ergebnisse 1 - 30 von 30
Find the last offers by SkyBet at www.bettingy.com BettingY.com Bonuses