Wirtschaft

Ohne Mehl kein Brot – daran hat sich seit Jahrhunderten nichts geändert. Trotz dem gebliebenen Kerngeschäft hat sich aber das Müllerhandwerk gewandelt ... weiter

Multiplex Kinos - Mainstream Popcorn und Parkplaetze

Wenn es draussen kalt und nass ist, haben die meisten Menschen kaum Lust, länger rauszugehen. Das Beste an der Winterzeit ist deshalb, dass man ins Kino gehen und sich dort auch verköstigen kann. Doch inzwischen bietet das Kino mehr als nur einen Film, in den man eintaucht und bei dem man alles rundherum vergisst.

Das Bienensterben und seine Folgen

Im Winter 2012 ist die Hälfte der Bienenvölker in der Schweiz verendet – und die Prognosen sind keineswegs positiv. Das weltweit grassierende Bienensterben alarmiert die Wissenschaftler - aber genauso die Politiker. Sterben die Bienen wirklich aus? Und was passiert dann?

Die vergessenen Helden der Jungfraubahn

Im Sommer 1912, vor genau hundert Jahren, ging die letzte Etappe der Jungfraubahn in Betrieb. Seither ist das Jungfraujoch eine der grossen Touristenattraktionen der Schweiz. Weniger bekannt sind die Arbeiter, die dieses Werk schufen – und die Opfer, die sie dafür brachten.

Die Jagd nach dem schnellen Glück

Vor 75 Jahren wurden die Loterie Romande und die Swisslos Interkantonale Landeslotterie gegründet. Den beiden Institutionen geht eine lange Geschichte voraus, die im 15. Jahrhundert mit einer cleveren Idee flämischer Kaufleute ihren Anfang nahm.

Olympia 1948: Die spartanischen Spiele

Internationale Lebensmittelspenden und Unterkünfte in Armeebaracken: Bescheiden starteten die Olympischen Spiele 1948 in die Nachkriegsära. Ein Rückblick auf die Olympia in London, das diesen Sommer zum dritten Mal Austragungsort der Olympischen Spiele war.

Der Lärm des Fortschritts

Helden sind Sie, die orangen Männer, die zwischen Weinbergtunnel und Bahnhof Oerlikon seit fünf Jaren in einem Höllenlärm Meisterleistungen aus Logistik, Kraft und Schwindelfreiheit vollbirngen.

Genf: Porträt der Republik der Träumer

Genf gilt als Stadt der Uhrmacher, Banker und Uno-Bürokraten. Doch mehr als Luxus, Geld und Glitter prägt der Traum von einer besseren Welt die einzige Republik unter den Schweizer Kantonen.

Gesundheitswesen: Vorurteile vom Stammtisch

Mitte Juni stimmt die Schweiz über die Managed-Care-Vorlage ab, und schon jetzt ist abzusehen, dass diese einen schweren Stand haben wird. Doch egal wie das Resultat des Urnengangs ausfallen wird – die Zeit der Reformen im Schweizer Gesundheitswesen ist damit noch lange nicht vorbei. Denn der medizinische Fortschritt und die gesellschaftliche Entwicklung stellen das Gesundheitssystem vor gewaltige Herausforderungen.

Fair Trade auch bei der Milch?

Der faire Handel boomt. Die Konsumenten kaufen reichlich fair gehandelte Produkte wie Kaffee, Schokolade oder Bananen und fühlen sich gut dabei. Nur bei der Milch hat sich dieser Trend bisher nicht durchgesetzt.

Welche Farbe hat der Durst? 60 Jahre Rivella

"Rivella" wurde 2012 sechzig. Die Marke ist so schweizerisch wie Ovomaltine, Swatch oder Rega. Zehn Liter rotes, blaues oder grünes Rivella trinkt jeder Schweizer im Schnitt pro Jahr. Im Ausland stösst das Milchserum-Getränk hingegen auf wenig Gegenliebe.

Gibt es noch Hoffnung für Detroit?

Detroit war einmal der Inbegriff des technischen Fortschritts in Amerika. Doch heute gleicht die Metropole in manchen Teilen nur noch einer Geisterstadt. Das Porträt einer Stadt, deren Glanz längst verblasst ist und die gegen Resignation und Verelendung kämpft.

War alles nur ein Traum?

Von Ikarus über den kleinen Prinz bis zu Superman: Immer schon träumten die Menschen davon, fliegen zu können. Der Absturz war nie weit entfernt, die Todesgefahr war gross, aber die Sehnsucht nach der grossen Freiheit in den Lüften blieb.

Kroatien: Ein wirtschaftlich angeschlagener EU-Neuling

Seit fünf Jahren steckt Kroatien in einer tiefen Rezession. An der wirtschaftlichen Krise änderte auch der EU-Beitritt wenig. Zwar boomt der Tourismus – doch die wenigen fetten Monate mögen die mageren nicht aufwiegen. Notwendig sind tiefgreifende Strukturreformen. Sind diese möglich? Wenn ja, wie?

Eine beispiellose Erfolgsgeschichte: «Dutti» und die Migros-Idee

Migros-Gründer Gottlieb Duttweiler wäre dieses Jahr 125 Jahre alt geworden. Wirtschaftlicher Erfolg ohne soziale Verantwortung war für Duttweiler undenkbar, denn sein Wirken war wesentlich von seiner christlich-humanistischen Grundhaltung geprägt.

US-Megakirchen: Ende eines Trends?

Vor einiger Zeit erregte der Konkurs einer evangelikalen Grosskirche in Kalifornien Aufsehen. Ist das ein Einzelfall oder ein Indiz für einen beginnenden Niedergang der amerikanischen Megakirchen?

Mobbing unter Managern: Häufiger als geahnt

Mobbing ist nicht nur ein Thema bei "normalen Angestellten". In den Führungsstäben sind Machtkämpfe und Diffamierungen nicht selten an der Tagesordnung. Wer darüber spricht, fühlt sich schnell stigmatisiert. Ein Porträt.

Gentech: Was passiert nach dem Ablauf des Moratoriums?

Ab 2018 wird voraussichtlich Schluss sein mit der gentechnikfreien Schweizer Landwirtschaft: Wenn Ende 2017 das Gentech-Moratorium ausläuft, sollen gentechnisch veränderte Pflanzen auch auf Schweizer Äckern wachsen dürfen.

Gefrorenes Gold: Als Eis noch geerntet wurde

Vor hundert Jahren war Eis ein knappes und begehrtes Gut. Im Winter verlagerten Tagelöhner und Landwirte wie die Bütikofers ihre Arbeit an die gefrorenen Seen, wo sie im Auftrag von Bierbrauereien Eis ernteten.

Israel: Widerstand im Weinberg

Dies ist eine Geschichte aus der Gegend von Bethlehem. Immer noch ziehen hier Hirten durch das Land. Oft sind ihre Wege versperrt von Mauern und Zäunen, Bäche die sich rasant vermehren und Israelische Siedlungen schützen sollen. Wie Pilze schiessen sie aus dem Boden.

Porträt: Raiffeisen - viel mehr als eine Marke

Raiffeisen und Genossenschaft – das ist praktisch eins. Aber wer weiss noch etwas über den Namensgeber der Bank? Wir haben uns nach Deutschland aufgemacht und auf die Spur Friedrich Wilhelm Raiffeisens begeben: ins Raiffeisen-Land am Rand des Westerwaldes.

Ein Rundgang durch die Steiner Mühle in Zollbrück im Emmental

Ohne Mehl aus Korn kein Brot – daran hat sich seit Jahrhunderten nichts geändert. trotz dem gebliebenen Kerngeschäft hat sich aber das Müllerhandwerk gewandelt: für die Verarbeitung von Getreide muss ein gelernter Müller heutzutage vermehrt mit hoch technisierten Anlagen und Maschinen vertraut sein. ein Besuch in der auf Bioproduktion spezialisierten Steiner Mühle in Zollbrück im Emmental.

Süss und sozial: Wie der Schoggitaler zur Tradition wurde

Schokolade essen, und erst noch für einen guten Zweck – der Schoggitaler macht das möglich. seit Jahrzehnten hat der Taler seinen festen Platz in der Schweizer Kulturgeschichte. Über den Ursprung dieser Tradition ist aber kaum etwas bekannt.

«Arbeitsnomaden» in der Schweiz: Jeden Tag eine kleine Reise

Heutzutage ist es üblich, nicht am selben Ort zu wohnen und zu arbeiten. Wer dort arbeitet, wo er lebt, zählt zu einer schrumpfenden Minderheit. Dies bezeugen die übervollen Pendlerzüge sowie die morgendlichen und abendlichen Staus zwischen den Ballungszentren und ihren Agglomerationen.

Imperium Nestlé: Grösster Schweizer Weltkonzern mit Problemzonen

Am 10. August vor zweihundert Jahren wurde Henri Nestlé geboren. Wirtschaftlich hat sein Unternehmen bisher alles richtig gemacht – Nestlé ist heute der weltgrösste Lebensmittelkonzern. Doch das Geschäftsgebaren des Waadtländer Unternehmens wird von Nichtregierungsorganisationen seit Jahren kritisiert.

Bangladesch: Nähen für eine bessere Zukunft

Bangladesch ist der zweitgrösste Textilproduzent weltweit. Sharmin Akhter Rupa ist eine von rund vier Millionen Personen, die in Fabriken unter widrigen Arbeitsbedingungen Billigkleidung für den globalen Markt fertigen. Die Näherin erzählt aus ihrem Alltag in der Hauptstadt Dhaka. Ein Wortprotokoll.

Toiletten putzen - ein Job für Schulversager?

«Wenn du in der schule nicht gut bist, musst du mal Toiletten putzen», ermahnen Mütter seit Generationen ihre Kinder. Janine Ledergerber (links) und Erika Urbisaglia machen genau das, haben die Worte ihrer Mütter immer noch im Ohr – und sind trotzdem glücklich. ein Besuch bei ihrer Arbeit in einer öffentlichen Toilette.

Stöckli-Ski: Die Bretter, die die Winterzeit bedeuten

Ski in fast jeder denkbaren Ausfertigung und Farbe machen es möglich: Tausende sind derzeit wieder auf und neben den Pisten unterwegs. aus einst einfachen Holzbrettern sind längst marktreife Hightechprodukte geworden. Wie sie produziert werden, zeigt ein Besuch beim Schweizer skiunternehmen Stöckli.

Wirtschaftsmacht auf Kriechgang: Japan steckt in der Krise

Die drittgrösste Wirtschaftsmacht der Welt hinter den USA und China steckt seit Jahren in einem Kriechgang. Konjunkturprogramme haben nicht geholfen, die Folgen der 1990 geplatzten Wirtschaftsblase zu überwinden. Die einstige exportmacht Japan hat nicht zur alten Stärke zurückgefunden. Nun drängen sich aufgrund massiver Staatsschulden Steuererhöhungen auf. Diese werden die Wirtschaft weiter schwächen.

Ergebnisse 1 - 28 von 28
Find the last offers by SkyBet at www.bettingy.com BettingY.com Bonuses